Boys

Hoppla… na, mal einen Blick auf die unerhörteste Countryrock und Rock´n´Roll Band hierzulande werfen? Na okay… es sei Euch gegönnt… Ursprünglich mal als Sauf- und Raufkapelle im mittleren Westen konzipiert, wurden die FREE BEARS 1995 erdengelt, aus dieser seligen Phase ist mittlerweile aber nur noch G. Foxman übrig als Fahnenhochhalter vergangener Zeiten. Der durchschnittliche Bandmitgliederbestand hat sich auf die erstaunliche Zahl von „4“ eingepegelt. Abweichungen ergeben sich wie von Geisterhand durch das Implementieren von den Monkey Hornz, unserer treu ergebenen Bläsertruppe, die von Tuten und Blasen Ahnung hat. Eindeutige Infizierung der FREE BEARS unter „Bears“…

Es gibt angewandte „… bearmerican Music!!!“, stramm geeignet für alle Lebenslagen und -lügen. Derer seien genügend Original FREE BEARS Songs um 2 Platten zu füllen, granatenstark zum abtanzen oder auch einfach mal zum abhängen. Neben bekannten Zuckerstückchen aus der Country- und Rock´n´Roll-Historie sind auch reichlich unbekannte und vergessene Perlen der Cowboy- und Schmalzlockenaera im Programm. Keine Herausforderung ist zu gestellt, kein tonales Zentrum zu entfernt und kein Anspruch zu minder! Musik, die man sehen kann und eine Show, die riechbar ist…

Gefüllt und geeicht mit diesem hehren Anspruch der wohlfeilen Unterhaltung des geneigten Publikums stellen wir dieses bei rund 100 Auftritten im Jahr zur gefälligen Betrachtung und Belauschung. Nicht zu unterschlagen seien regelmäßige wundersame Dinge, welche im Radioland geschehen… man sieht und riecht nichts… aber man vermag uns zu hören.

 

Kommentare sind geschlossen