FREE BEARS – 21th Anniversary Tour 2016

Mi.: 27. Jan. 2016

Liebe Freunde,
meine (Jörg Schubert)  jahrelange musikalische Zusammenarbeit mit meiner Band Free Bears ist ab heute beendet. Ich danke der Band und den ehemaligen und aktuellem Mitgliedern für die schöne Zeit, die exzellenten Erlebnisse musikalischer Art und die tolle Zeit des Tourens. Ich wünsche meiner nun Ex-Band weiterhin viel Erfolg und Spaß beim Touren durch die Clubs und Festivals dieser Republik. Also Männer, viel Spaß und haut Sie um.

Dear friends,
from today on I’m not working with my Ex-Band Free Bears any more. I like to take the opportunity to say “thank you” to all ex- and current members of this great band. It was a heck of a time we had from the musical perspective as well as from the personal point of view enjoying the tour with you. Here come my best wishes for the band, have success and fun while touring the venues and festivals of this Republic!

Alohas, Da Jörsch.

Es ist nicht Country, es ist nicht Rock ´n ´Roll – sondern ein Mix aus beidem mit vielen bunten Spielarten anderer Stile kombiniert: Americana.
Die Herren nutzen die Gelegenheit um die ansässige Gefolgschaft mit neuem Programm und guter Laune zu beehren. Carsten Aufermann (Drums), Reinhold Brieseck (Bässe) und G. Foxman (Vocals, Gitarren) sind in den letzten Jahren kreuz und quer durch Europa getourt, haben eine neue CD produziert („Canyons & Goodbyes“) und arbeiten unermüdlich weiter an ihrem Stil, neuen Songs und der Eroberung der Welt.
2015 feierte die Band ihr 20 jähriges Bestehen. Als wohl fleißigste Band der kleinen Ruhrmetropole haben sich die Free Bears nicht nur in Witten eine treue Gefolgschaft erspielt, sondern sind in vielen Städten Europas gern gesehene Gäste. Desweiteren übt man sich in Freundschaft und Austausch mit einigen amerikanischen Künstlern, die gern die Songs der Free Bears auf ihren eigenen Konzerten covern.
Natürlich gibt es im Programm einige wohl bekannte, aber selten gecoverte Songs (z.B. Davin Dundas´ „Jeans on“ oder „Rock n Roll is king“ von ELO), welche dem sehr eigenen Stil der Free Bears „zum Opfer“ fallen. Übrigens sammeln die blendend aussehenden Herren landauf, landab die vielen Verballhornungen des Bandnamens. Da werden sie häufig zu den „Free Beers“, „Free Boys“ oder auch „Free Börs“ – aber auch 2016 werden Sie immer noch nur eines sein: die Free Bears aus Witten mit mächtig viel Dampf und Lust und Laune auf viele unterhaltsame und rockige Abende!